bet-at-home App für iPhone und Android verfügbar?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.11.2018

Zahlreiche moderne Sportwettenanbieter haben bereits die Gelegenheit ergriffen, eine Lösung für mobile Endgeräte zu schaffen. Egal ob es sich um eine installierbare App oder eine mobile Website handelt, die meisten Bookies haben inzwischen ein entsprechendes Angebot in petto.

bet-at-home hat sich dazu entschlossen, auf eine eigene Wett-App zu verzichten. Trotzdem steht das komplette Wettangebot auch für mobile Endgeräte zur Verfügung! Der Vorteil an dieser Regelung ist, dass der Kunde sofort los wetten kann, ohne sich vorher eine App runterladen zu müssen, was je nach Verbindungsart etwas dauern kann, wenn man unterwegs ist.

Kunden von bet-at-home, die also mobil wetten möchten, können dies zwar grundsätzlich tun, doch auf Komfort durch eine App brauchen sie nicht zu hoffen. Das Layout der Website ist nur bedingt auf kleine Displays ausgelegt, was recht viel Scroll- und Zoomarbeit bedeutet. Begegnungen live zu verfolgen ist mit dem Liveticker ohne weiteres möglich.

Ein Problem ist, dass die Website Flash-Elemente enthält. Damit wird sie für die Nutzer von Apple-Produkten wie iPhone oder iPad schwer zu verwenden, da Apple iOS Flash nicht unterstützt. Das Unternehmen sollte sich damit beeilen, eine bet-at-home App für iPhone und Android zu veröffentlichen, da die Kunden sonst irgendwann zur Konkurrenz wechseln werden.

bet-at-home App für iPhone und Android – Das müssen Sie wissen:

  • Keine App für Smartphones
  • Dafür mobil optimierte Website
  • Website aufgrund von Flash-Elementen für Apple-Geräte eingeschränkt nutzbar
  • Teilweise scrollen und Zoomen erforderlich

Jetzt den bet-at-home Bonus einlösen bet-at-home Erfahrungen lesen

Diese 8 Einzahlungsmöglichkeiten werden mobil am häufigsten verwendet

Sportwetten Anbieter müssen sich unter anderem daran messen lassen, welche Optionen der Einzahlung geboten werden und ob Gebühren damit verbunden sind. Wer per Kreditkarte einzahlen will, muss lediglich die Mindestsumme von 10 € beachten. Gleiches gilt für das E-Wallet Skrill und Neteller. Bet-at-home hat außerdem WebMoney im Angebot. Von Seiten des Buchmachers werden zwar keine Gebühren erhoben, WebMoney zieht jedoch bei jeder Transaktion 0,8 % an Gebühren ein. Auch hier ist eine Mindestsumme von 10 € fällig. Wer Prepaid bevorzugt, wird per Paysafecard bedient. Die zumindest geforderte Summe für eine Einzahlung liegt bei 5 €. Des Weiteren zur Verfügung stehen GiroPay und Sofortüberweisung. Die Mindestsumme beläuft sich auf 10 €. Abschließend gibt es die klassische Variante Banküberweisung, wobei kein Mindestbetrag anfällt. Die Dauer beträgt jedoch bis zu zwei Tage.

  • WebMoney mit 0,8 % Transaktionsgebühr (nicht seitens bet-at-home)
  • ansonsten jede Einzahlungsoption kostenlos
  • Banküberweisung hat keine Mindesteinzahlungssumme
bet-at-home auch mobil verfügbar

bet-at-home auch mobil verfügbar

Bei Problemen mit der mobilen Lösung hilft der Support weiter!

Auf dem Endgerät des Kunden funktioniert die mobile Webansicht nicht? Hier sollte der Support Abhilfe verschaffen. Unsere bet-at-home Erfahrungen zeigen auf, dass insgesamt vier verschiedene Optionen bestehen, um Probleme oder Anliegen mit dem Buchmacher zu klären. Als erste Option steht die Hotline bereit, wobei jedoch Gebühren dafür anfallen. Des Weiteren kann der Support über das Kontaktformular erreicht werden. Wer den direkteren Weg bevorzugt, der schickt eine E-Mail an [email protected]. In der Regel erfolgt eine Antwort binnen 24 Stunden. Wir empfehlen in den meisten Fällen die letzte Option: Der Live Chat verspricht eine schnelle und solide Bearbeitung der Probleme. Es fallen im Gegensatz zur Hotline keine Gebühren an und trotzdem wird dem Kunden umgehend geholfen.

Jetzt vom bet-at-home Bonus Code profitieren, auch von unterwegs aus!

Die Akquirierung von Neukunden ist ein sehr wichtiges Gebiet für Sportwetten Anbieter. Deshalb werden zumeist Willkommensangebote offeriert. Bei bei bet-at-home handelt es sich um einen Einzahlungsbonus. Auf die erste Einzahlung werden 50 % als Bonus oben draufgepackt. Wer das Maximum generieren will, der sollte 200 € einzahlen, sodass es 100 € zusätzlich gibt. Hierfür muss zuerst eine Registrierung erfolgen. Anschließend sollte in der Kontoverwaltung der Punkt „Bonus einlösen“ angeklickt werden. Daraufhin ist der bet-at-home Bonus Code „FIRST“ einzutippen. Anschließend gibt es den Bonusbetrag. Bevor eine Auszahlung erfolgen kann, müssen jedoch die Bonus Bedingungen erfüllt worden sein. Innerhalb von 90 Tagen müssen Einzahlungsbetrag und Bonusbetrag viermal umgesetzt werden, wobei eine Mindestquote von 1,7 zu beachten ist. Die Bedingungen können natürlich mit der optimierten Webansicht auch von unterwegs aus erreicht werden.

Bis zu 100€ Willkomensbonus zu fairen Bedingungen

Bis zu 100€ Willkomensbonus zu fairen Bedingungen

Fazit: ausbaufähige App-Lösung, aber viele Einzahlungsmöglichkeiten

Der österreichische Bookie bietet keine bet-at-home App für iPhone und Android. Viele Konkurrenten versorgen die beiden mobilen Betriebssysteme allerdings mit einer App. Hier hat sich der Buchmacher Kosten gespart. Immerhin gibt es eine optimierte Website, die jedoch auch ihre Tücken hat, vor allem für iOS-Nutzer. An dieser Stelle sollte unbedingt nachgebessert werden, da das mobile Wetten immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ansonsten ist der Sportwetten Anbieter jedoch gut aufgestellt. Viele Einzahlungsmöglichkeiten stehen zur Wahl. Der Support kann in Umfang und Qualität überzeugen. Der Bonus Code für Neukunden ist durchaus lukrativ. Mit einigen wenigen Abstrichen ist bet-at-home weiterzuempfehlen.

Jetzt den bet-at-home Bonus einlösen bet-at-home Erfahrungen lesen

Weitere interessante Beiträge zu bet-at-home

Erfahrungsbericht schreiben

Deine Bewertung: