bet365 Mindesteinsatz – die bet365 Limits im Vergleich

bet365

Freunde der Sportwette schließen ihre Tipps nicht ausschließlich aus Spaß und Spannung ab, sondern auch darum, weil sie einen kleinen Gewinn einheimsen möchten. Ist nun der bet365 Mindesteinsatz zu hoch angelegt, dann verlieren Einsteiger schnell die Lust, eine Wette zu platzieren. Umgekehrt bedeutet dies auch, dass für einen erträglichen Gewinn ein bestimmter Wetteinsatz erforderlich ist. Werden nur Einsätze im untersten Centbereich getätigt, dann sind auch die Gewinne entsprechend kümmerlich. Daher ist das Thema Mindesteinsatz und Maximaleinsatz nicht nur für Highroller, sondern auch für Hobbyspieler sehr interessant. Wer bei bet365 eine Wette absetzen möchte, der muss mindestens 0,20 € im Ticket erfassen. Wir berichten über unsere bet365 Erfahrungen mit den Limits und vergleichen sie mit den Limits anderer Wettanbieter.

  • Hobbyspieler suchen einen niedrigen Mindesteinsatz
  • Highroller wünschen einen hohen Maximaleinsatz
  • Mindesteinsatz unterscheidet sich bei den Buchmachern
  • Wetteinsatz ist verantwortlich für die Höhe des Gewinns

Jetzt den bet365 einlösen bet365 Erfahrungen lesen

Mindesteinsatz – Welche Bedeutung hat er bei Sportwetten?

Nicht nur die Auswahl einer Sportart und eines Wettmarkts sind Herzstücke eines Wettscheins, sondern auch der Wetteinsatz des Spielers. Denn er ergibt in Multiplikation mit der Wettquote den möglichen späteren Gewinn, sofern die Vorhersage des Users stimmt. Insbesondere Hobbyspieler legen einen hohen Wert auf einen möglichst niedrigen Mindesteinsatz. Denn dadurch ist es risikolos möglich, viel Spaß und Spannung ohne einen großen Geldeinsatz zu genießen.

Mit dem Begriff Mindesteinsatz wird der niedrigste mögliche Geldbetrag bezeichnet, den der Spieler für die Tippabgabe einsetzen muss. Unterhalb des festgelegten Mindesteinsatzes nehmen die Buchmacher die Wette ansonsten nicht an. Oftmals ist der Mindesteinsatz bei System- und Kombiwetten besonders interessant. Schließlich werden die einzelnen Wettquoten miteinander multipliziert und solch ein Wettschein ist recht risikofreudig, aber hier sind auch mit sehr geringen Wetteinsätzen höhere Gewinne möglich. Aus den zuvor geschilderten Gründen versuchen die Wettanbieter einen geringen Mindesteinsatz festzusetzen, der sich im Bereich von wenigen Cents befindet. Oftmals werden jedoch bei Systemwetten hiervon Ausnahmen gemacht. Anders als bei den maximalen Wetteinsätzen, die abhängig von der Sportart und der Bedeutung der Begegnung schwanken können, ist der Mindesteinsatz immer fest und nicht verhandelbar.

bet365 Mindesteinsatz, Höchsteinsatz und andere Limits

bet365 hat seine Limits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt. Diese lauten derzeit:

  • Mindesteinsatz / Wette: 0,20 €
  • Höchsteinsatz /Wette: abhängig von Sportart und Bedeutung
  • Maximalgewinn / Wettschein: 25.000 €
  • Gewinnlimit / Tag : 1.000.000 €

Mit der Angabe eines Gewinnlimits ist immer der Nettogewinn gemeint. Dies bedeutet, das ist der Gewinn, der nach Abzug der Wettsteuer überbleibt. Damit es nicht zu einem etwaigen Überschreiten bei der Tippabgabe kommt, verändert bet365 den Wettschein bzw. die Einsätze entsprechend und informiert den Spieler. Dieser kann dann den Wettschein annehmen oder ablehnen. Der maximale Wetteinsatz ist Schwankungen unterworfen und davon abhängig, wie wichtig und beliebt Sportart und Sportevent sind.

Der Mindesteinsatz von bet365 kann im Vergleich zu den Mitbewerbern mit niedrigen 0,20 € überzeugen. Dies belegt, dass bei bet365 auch Hobbyspieler und nicht nur Highroller gut aufgehoben sind. Denn mit einem Gewinnlimit von 1.000.000 € sind auch Profispieler und Spieler mit höheren Wetteinsätzen beim Buchmacher gut aufgehoben. Generell ist es so, dass Wettanbieter aus Großbritannien mit hohem Maximalgewinn überzeugen. Der maximal mögliche Wetteinsatz wird bei der Abgabe des Wettscheins automatisch berechnet und orientiert sich unter anderem auch an der Wettquote.

bet365 Promotion

Mindesteinsatz von bet365 – Top für Hobbyspieler

Im Vergleich mit anderen Wettanbietern liegt der bet365 Mindesteinsatz im guten oberen Bereich. Denn während manche Wettanbieter hier einen ganzen Euro verlangen, bevor ein Kunde eine Wette abgeben darf, sind es bei bet365 lediglich 0,20 €. Es gibt nur ganz wenige andere Konkurrenten, die noch weniger verlangen, wie zum Beispiel fünf Cent oder zehn Cent. Beim Thema Mindesteinsatz lauert allerdings eine Verwechslungsgefahr, den viele Spieler verwechseln diesen Begriff  mit dem Mindesteinzahlungsbetrag. Dieser sagt jedoch nur aus, wie viel Kunden mindestens auf ihr Wettkonto einzahlen müssen. Der Mindest-Transferbetrag liegt in der Regel bei zehn Euro, kann aber abhängig von der Zahlungsart auch einmal nur fünf Euro betragen oder 20 €. Auch der bet365 Bonus verlangt eine Mindesteinzahlung, die ebenfalls leicht mit dem Mindesteinsatz verwechselt werden kann.

Aufgrund des sehr niedrigen bet365 Mindesteinsatzes können Spieler beim Buchmacher auch mit kleinen Wetten agieren und ihre Tipps auf viele verschiedene Wettmärkte aufteilen. Außerdem sind dann Kombiwetten nicht ganz so riskant und der Spieler kann ein gutes Money Management betreiben. Schließlich raten die Experten, die Wetteinsätze auf möglichst viele Wetten mit entsprechend kleineren Beträgen aufzuteilen, anstatt einen einzigen großen Tipp abzugeben und alles auf diese einzige Karte zu setzen.

bet365 Livewetten

Der maximal mögliche Wetteinsatz bei bet365

Höchsteinsätze sind vor allem für Highroller interessant. Mit diesem Begriff werden die Wetteinsätze bezeichnet, die der User maximal bei einer einzigen Wette platzieren kann. Eine andere Bezeichnung dafür ist auch Höchsteinsatz, Maximaleinsatz oder Einsatzlimit. Anders als beim Mindesteinsatz können wir allerdings hier bei bet365 keine näheren Auskünfte finden. Dies liegt daran, dass Maximaleinsätze schwanken und von der Sportart und dem gewählten Event abhängig sind. Aus diesem Grund gibt es auch keinen einzigen Buchmacher im Vergleich, der zum Beispiel genau angibt, wie viel ein Spieler bei Fußballwetten investieren kann oder bei Wetten auf Tennis oder Eishockeywetten.

Ein Einsatzlimit ist immer von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel:

  • Sportart
  • Liga
  • Wettbewerb
  • Art der Wette
  • Zeitpunkt der Wette
  • Quotenhöhe

Der Buchmacher selbst legt sein Gewinnlimit individuell fest, genauso wie die Höhe seiner Quoten. Daher gibt es hier von Buchmacher zu Buchmacher unterschiedliche Limits.

Wie bei den britischen Anbietern allgemein üblich, bietet bet365 seinen Kunden sehr hohe Limits. Mit einer Begrenzung eines Wettscheins auf 25.000 € Gewinn liegt somit der maximale Wetteinsatz sehr hoch. Der Gewinn wird im Wettschein ausgewiesen und sollte die Grenze überschritten werden, dann reduziert der Buchmacher nach unseren bet365 Wettanbieter Erfahrungen den Wetteinsatz entsprechend. Pro Tag können 1.000.000 € gewonnen werden, was ebenfalls einen sehr hohen Wetteinsatz ermöglicht. Von Sportart zu Sportart und von Sportereignis zur Sportereignis sind die Beträge unterschiedlich. Wer wissen möchte, wie hoch dieser ist, der kann einfach im Wettschein nach Erfassung der Wetten auf den hierfür vorgesehenen Button „Höchsteinsatz“ klicken. Sollte der Betrag nicht ausreichen, dann lohnt sich unter Umständen eine Anfrage bei einem Supportmitarbeiter, denn manchmal werden auch höhere Einsätze genehmigt.

bet365 Zahlungsmethoden

Warum gibt es bei bet365 Mindesteinsätze?

Mindesteinsätze sind dafür da, um für den Buchmacher das finanzielle Risiko möglichst gering zu halten. Aus diesem Grund kommt auch bet365 nicht um eine Limitierung herum. Denn gäbe es zum Beispiel kein Einsatzlimit bzw. Gewinnlimit, dann könnte ein Kunde einen derart großen Gewinn abstauben, dass der Buchmacher diesen unter Umständen gar nicht auszahlen kann und dadurch in Zahlungsschwierigkeiten gerät. Allerdings gehört bet365 auch zu den seriösen Wettanbietern in unserem Test und daher sichert er sich gegen solche Verluste ab.

Im Gegenzug dazu wird ein Mindestwetteinsatz festgelegt, damit Spieler nicht mit nur einem oder zwei Cent wetten können. Denn der Buchmacher hat für sämtliche Wetteinsätze denselben Arbeitsaufwand und somit Kosten für Löhne und Gehälter, Mieten, Hardware, Software und noch vielem mehr. Würden nun alle Kunden nur solch kleine Wetteinsätze tätigen, dann würden die Erlöse aus den Wetteinsätzen diese Kosten nicht mehr tragen. Somit ist ein Mindesteinsatz eine Absicherung dagegen, dass Kunden kleine Miniwetten abschließen können.

Vergleich der Gewinnlimits anderer Wettanbieter

In unserem Vergleich der Limits haben wir die Limitierungen der Mitbewerber einmal näher unter die Lupe genommen. Wie üblich, werden auch bei diesem Buchmacher keine gültigen maximal möglichen Wetteinsätze in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben. Denn der Höchsteinsatz pro Tipp ist abhängig von verschiedenen Faktoren und wird daher individuell bestimmt. Die maximal möglichen Gewinne im Vergleich:

Bwin

Pro Person und Wette beträgt das Gewinnlimit 10.000 € und pro Woche können bis zu 250.000 € gewonnen werden. Allerdings hält sich der Wettanbieter in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen das Recht vor, individuell für bestimmte User eigene Limits festzulegen.

Ladbrokes

Bei diesem Anbieter ist das Gewinnlimit ganz stark von der Sportart und der Liga abhängig. So beträgt nach unseren Erfahrungen bei König Fußball der maximalen mögliche Gewinn in der Premier League bzw. in der Fußball Bundesliga 1.000.000 Britischen Pfund. Die zweite Bundesliga oder kleinere Ligen sind bereits bei 100.000 Pfund limitiert.

Tipico

Tipico hat seine Wurzeln in Deutschland und hat daher im Vergleich zu den britischen Anbietern ein geringeres Gewinnlimit von maximal 100.000 € pro Wettschein und pro Woche. Auf Antrag sind aber auch höhere Wetten platzierbar.

  • Mit einem Mindesteinsatz wird der Betrag bezeichnet, den ein Spieler mindestens in eine Wette investieren muss
  • Buchmacher aus Großbritannien, wie bet365, bieten in der Regel auch die höchsten Gewinnlimits
  • Mindesteinsätze und Gewinnlimits sind nicht immer in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu finden
  • Ein Gewinnlimit hängt von vielen Faktoren ab und kann daher nicht allgemeingültig angegeben werden
  • bet365 ist bekannt dafür, nicht nur hohe Obergrenzen für Profispieler zu bieten, sondern auch einen geringen Mindesteinsatz von 0,20 € für Hobbyspieler

Jetzt den bet365 einlösen bet365 Erfahrungen lesen

Weitere interessante Beiträge zu bet365

  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-auszahlung-dauer/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-treuebonus/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-livescore/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-quoten/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-bonusbedingungen/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-bonus-regeln/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-ergebnisse/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-paypal-einzahlen/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-paysafecard/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-betrug/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-pferderennen/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-mobile-app-android-iphone/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-konto-loeschen/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-neukundenbonus/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-cash-out/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-einzahlungsbonus/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-aktionscode/
  • https://www.wettanbietererfahrungen.com/bet365-steuer/

Erfahrungsbericht schreiben

Deine Bewertung: