mybet App iPhone/Android – Wetten von unterwegs

Viele der Kunden von mybet fragen sich, ob es bereits eine mybet App fĂŒr iPhone/Android-GerĂ€te gibt. Das Unternehmen hat zwar eine mobile Lösung fĂŒr Handys, Smartphones und Tablet PCs an den Start gebracht, doch handelt es sich dabei nicht um eine mybet App fĂŒr iPhone/Android im engeren Sinne.

Vielmehr hat mybet eine mobile Version der eigenen Website aufgebaut, sodass diese optimiert fĂŒr kleinere Bildschirme aufgerufen werden kann. Diese Website wird angesteuert, indem die URL m.mybet.com in den Browser des Handys oder Tablets eingetippt wird. Sobald die Seite geöffnet ist, besteht fĂŒr die Nutzer von Android- und Apple-GerĂ€ten die Möglichkeit, einen Shortcut auf dem Homescreen zu platzieren.

Dadurch entsteht fast das Feeling, als hĂ€tte man eine App vor sich, da sie wie andere Apps auch direkt ĂŒber ein Symbol zu starten ist. Sobald die mobile Website geladen ist, kann sich jeder Kunde mit seinen persönlichen Zugangsdaten in die Website einloggen und das gewohnte Wettangebot nutzen.

Rund um die Uhr können ĂŒber die Anwendung Wetten auf das gesamte Repertoire an Sportevents platziert werden. NatĂŒrlich wird auch der Bereich der Live Wetten angeboten. StĂ€ndig aktuelle Quoten sind hierfĂŒr natĂŒrlich ein Muss. Mobile Nutzer von mybet mĂŒssen auf keinen Service verzichten.

mybet App fĂŒr iPhone und Android – Das mĂŒssen Sie wissen:

  • keine installierbare App
  • mobile Website von mybet ĂŒber m.mybet.com abrufbar
  • Erstellung eines Shortcuts zur Seite auf Apple- und Android-GerĂ€ten möglich

Jetzt den mybet Bonus einlösen mybet Erfahrungen lesen

Hat diese Variante nennenswerte Nachteile?

Viele Kunden sind der Meinung, dass eine App unabdingbar ist. Allerdings gibt es kaum einen Buchmacher, der fĂŒr sĂ€mtliche Betriebssysteme eine App-Lösung bereitstellt. Abgedeckt werden zumeist Android GerĂ€te und iPhones. Es gibt nur wenige App-Lösungen fĂŒr Windows Phones, von anderen Plattformen ganz zu schweigen. Unsere mybet Erfahrungen zeigen, dass der Sportwetten Anbieter auf eine universell einsetzbare Lösung setzt. NatĂŒrlich spart man dadurch auch Geld. Allerdings funktioniert die browserbasierte Web-App auf einem jeden mobilen EndgerĂ€t. Es gibt also keinen Komplikationen hinsichtlich der KompatibilitĂ€t. Der Funktionsumfang leidet darunter nicht. Positiv hervorzuheben ist, dass der Download wegfĂ€llt und nicht unnötig Speicherplatz verschwendet wird. Als Nachteil kann ausgelegt werden, dass der Start in die mybet-Welt ein wenig lĂ€nger dauert.

mybet App

Wie gut sind die Quoten?

Ein Wettanbieter muss sich hauptsĂ€chlich an seinen Quoten messen lassen. Viele Kunden lassen sich durch Willkommensangebote, wie dem mybet Bonus Code oder Tipico Bonus Code, verblenden. Wichtiger ist jedoch, was langfristig geboten wird. Der QuotenschlĂŒssel belĂ€uft sich auf 93 %. Das heißt, dass 93 % der EinsĂ€tze wieder ausgezahlt werden, was als gut, aber nicht sehr gut einzustufen ist. Wie gut sind die Quoten selbst? Zum Start von mybet, der sehr holprig verlief, wurden sehr lukrative Quoten geboten. Das hat allerdings deutlich nachgelassen. Inzwischen fĂ€llt der Vergleich nicht ĂŒberragend, aber auch nicht grottenschlecht aus. Mybet siedelt sich im Mittelfeld an, was allerdings wenig Argument fĂŒr den Buchmacher zulĂ€sst. Im Prinzip kann formuliert werden, dass mybet keine offensichtlichen SchwĂ€chen aufweist, was man, je nach Geschmackssache, positiv oder negativ auslegen kann.

  • QuotenschlĂŒssel liegt bei 93 %
  • Quoten liegen im Mittelfeld
  • keine offensichtlichen SchwĂ€chen

So fÀllt die Wettsteuer weg!

Ob mobil oder auch am PC, seit dem Jahre 2012 fallen Steuern auf Wetten an. Der Satz hierfĂŒr betrĂ€gt 5%. Es gibt nun unterschiedliche Herangehensweisen der verschiedenen Wettanbieter. Bwin beispielsweise teilt sich den Steuersatz mit dem Kunden. Gewinnt der Kunde eine Wette, muss er die Steuern selbst entrichten, verliert der Kunde eine Wette, ĂŒbernimmt den Betrag der Buchmacher. Genau diesen Weg verfolgt der Buchmacher mybet ebenfalls. Allerdings mit einem kleinen, aber feinen Unterschied. Wer auf eine Kombiwette mit drei Wetten oder mehr zurĂŒckgreift, der muss auch bei Gewinn keine Steuer entrichten. Kombiwetten locken ohnehin schon mit hohen Quoten, sodass dieses Modell zusĂ€tzlich an AttraktivitĂ€t gewinnt.

Fazit: keine mybet App fĂŒr iPhone oder Android

Wie schon ausfĂŒhrlich dargelegt ist das Fehlen einer dezidierten App-Lösung nicht als Problem auszulegen. Es kommt immer darauf an, wie der jeweilige Sportwetten Anbieter die alternative Umsetzung betreibt. Mybet offeriert dem Kunden eine Web-App, die auf sĂ€mtlichen mobilen EndgerĂ€ten funktioniert, sodass es keine KompatibilitĂ€tsprobleme gibt. Der Funktionsumfang leidet darunter nicht wirklich, sodass diese Lösung auch nicht als nachteilig zu betrachten ist. Die Quoten des Buchmachers liegen im Mittelfeld, ebenso wie der QuotenschlĂŒssel. Punkten kann mybet vor allem bei der Wettsteuer. Ab einer 3er Kombiwette fĂ€llt diese nĂ€mlich weg, auch dann, wenn der Kunde die Wette gewinnt. Alles in allem ist der Wettanbieter solide aufgestellt, hat jedoch mit der harten Konkurrenz zu kĂ€mpfen.

Jetzt den mybet Bonus einlösen mybet Erfahrungen lesen

Weitere interessante BeitrÀge zu mybet

Erfahrungsbericht schreiben

Deine Bewertung: