mybet Auszahlung Gebühren – Gewinne auszahlen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 24.07.2019

Früher oder später stellt sich jedem Wettfan die Frage, wie er im Bedarfsfall wieder an sein Geld herankommt und wie lange es gewöhnlich dauert, bis er auf sein Kapital zugreifen kann. Grundsätzlich stehen bei mybet zahlreiche Methoden für die Auszahlung zur Verfügung, jedoch fallen unter bestimmten Bedingungen bei der mybet Auszahlung Gebühren an und sollten daher möglichst nicht uneingeschränkt genutzt werden.

Relevant für die Frage, welche Auszahlungsmethode verwendet werden kann, ist die Art der Einzahlung. Wurde eine Einzahlung über die klassische Banküberweisung, eine Sofortüberweisung, per Paysafecard oder Giropay getätigt, kann ausschließlich per Banküberweisung ausgezahlt werden.

Wenn die Auszahlungswährung in Euro erfolgt, dann ist die Überweisung kostenfrei möglich. Dies gilt allerdings nur für die ersten zwei Auszahlungen je Monat. Danach fallen pro weiterer Überweisung für jede mybet Auszahlung Gebühren in Höhe von 1 Euro an. Auszahlungen in Fremdwährungen schlagen sogar mit 9,50 Euro (bis 250 Euro Auszahlungsbetrag) oder mit 14,50 Euro (ab 250 Euro) zu Buche.

Sofern ein Kunde per MasterCard- oder VISA-Kreditkarte, Moneybookers, PayPal oder NETELLER eingezahlt hat, so steht ihm für die Auszahlung nur die jeweils bei der Einzahlung genutzte Methode zur Verfügung.

Gebühren bei der mybet Auszahlung – Das müssen Sie wissen:

  • Gebühren fallen nur bei mehr als 2 Banküberweisungen pro Monat an
  • Überweisungen in Fremdwährung sind gebührenpflichtig
  • Auszahlung per MasterCard, VISA-Kreditkarte, Moneybookers, PayPal, NETELLER oder Banküberweisung

Jetzt den mybet Bonus einlösen mybet Erfahrungen lesen

Vergleich zur Konkurrenz

Um nachhaltig beurteilen zu können, inwiefern die Konditionen bei mybet fair sind, muss natürlich ein Auge auf die Konkurrenz geworfen werden. Nehmen wir als Vergleich den Marktführer her, also die bwin Auszahlung. Was die Möglichkeiten an Optionen betrifft, so liegt der Konkurrent bwin klar vorne. Allerdings gilt auch hier: Die Auszahlung kann nur mit einer Methode erfolgen, mit der bereits eine Einzahlung vorgenommen wurde. Was die Gebühren betrifft ist bwin ebenfalls besser aufgestellt. Keine versteckten Kosten und keine Limits. Resümierend kann trotzdem gesagt werden, dass das Angebot von mybet als solide einzustufen ist. Das System ist transparent gehalten, was nicht von einem jeden Buchmacher behauptet werden kann. Der Sportwetten Anbieter rangiert auf diesem Gebiet im gehobenen Mittelfeld.
Tipp: Auf die erste qualifizierende Einzahlung für Neukunden vom mybet Bonus Code profitieren!

Zwei lukrative Angebote für Bestandskunden

Freilich ist ein jeder Buchmacher darauf bedacht, tolle Aktionen für Neukunden zu bieten. Unsere mybet Erfahrungen zeigen, dass der Sportwetten Anbieter jedoch auch für seine Bestandskunden viele tolle Aktionen zu bieten hat. So zahlt es sich aus, wenn der Kunde Freunde wirbt. Für jeden beworbenen Freund gibt es bis zu 30 €. Doch Vorsicht, hierfür müssen natürlich auch Bedingungen erfüllt werden. Der beworbene Freund muss zumindest 20 € eingezahlt und auch umgesetzt haben, ehe der Betrag freigegeben wird. Aktuell gibt es zur Weihnachtszeit die myXMAS Aktion. Diese gilt nur für Sportwetten. Hinter jeder fünften Wette verbirgt seine eine sogenannte XmasCard. Der Kunde ist dazu angehalten, XmasPoints zu sammeln. Wer ausreichend Punkte sammelt, der kann von tollen Geschenken profitieren.

  • viele Aktionen für Bestandskunden
  • 30 € für jeden beworbenen Freund (Bedingungen beachten!)
  • Aktuell: myXMAS Aktion mit vielen tollen Geschenken

Zahlungsverkehr über die App-Lösung

Wie steht es eigentlich um eine mybet App für Android und iPhone? Gleich zu Anfang sei gesagt, dass es keine dezidierte App-Lösung für Android, iPhone oder eine sonstige Plattform gibt. Der Kunde wird mit einer Web-App bzw. einer optimierten Ansicht für mobile Endgeräte versorgt. Der Funktionsumfang dieser App-Lösungen wurde stets erweitert und so sind mittlerweile auch Ein- und Auszahlungen möglich. Man findet den Auszahlungsbutton auch ebenso leicht wie bei der Desktop-Version, da die entsprechende Mobile-Lösung in Sachen Design sehr nahe an der ursprünglichen Variante angelehnt wurde.

Fazit zur mybet Auszahlung: Gebühren sind OK

Was die Auszahlung und die damit verbundenen Gebühren betrifft, ist gewiss nicht der Vorzeigebereich des Buchmachers. Einige andere Sportwetten Anbieter agieren kundenfreundlich und erheben weniger Gebühren, etwa bwin oder Tipico. Dennoch sind die Konditionen nicht als gänzlich unfair einzustufen, da für die nötige Transparenz gesorgt wird. Der Buchmacher mybet kann eher im Bereich der Bestandskundenpflege punkten. Es werden viele Aktionen geboten, die eine Registrierung absolut sinnvoll erscheinen lassen, nämlich auch langfristig. Die App-Lösung ist nicht hervorragend, aber grundsolide. Zusammenfassend kann der Anbieter nicht uneingeschränkt weiterempfohlen werden, hat aber durchaus seine Stärken.

Jetzt den mybet Bonus einlösen mybet Erfahrungen lesen

Weitere interessante Beiträge zu mybet

Erfahrungsbericht schreiben

Deine Bewertung: