Wer wird Sieger der Gruppe A? Unser Wett-Tipp

Die Frage nach dem Sieger in der Gruppe A bei der WM 2014 kann eigentlich nur eine Antwort kennen: Brasilien! Denn selbstverständlich ist der Gastgeber dieser Weltmeisterschaft haushoher Favorit nicht nur was den Gruppensieg angeht, sondern zählt auch zum engen Kreis der Teams, die am Ende am wahrscheinlichsten Weltmeister werden könnten. Um allerdings Sieger der Gruppe A zu werden, sollte die Selecao auf keinen Fall seine Gegner Kroatien und Mexiko unterschätzen. Die Mannschaft aus Kamerun kommt derweil nicht über eine Außenseiterrolle hinaus.

Brasiliens Gruppengegner sollten nicht unterschätzt werden

Ein Wett-Tipp auf Brasilien als Gruppensieger scheint also aus dem Bauch heraus die sinnvollste Lösung. Und die Buchmacher sehen das nicht anders, denn die Quoten für die Selecao als Erster der Gruppe A sind am niedrigsten. Wer auf Brasilien also wetten will, sollte zumindest noch zwei Faktoren bedenken, die diesen Wett-Tipp negativ beeinflussen könnten. Zum einen mussten die Südamerikaner keine Qualifikation spielen. Es fehlt ihnen also an Wettkampfpraxis. Außerdem herrscht für die Ballkünstler vom Zuckerhut ein immenser Druck: Alle erwarten bei der WM 2014 nicht nur den Gruppensieg, sondern den Titel. Wie gut Brasilien also mit dieser Erwartungshaltung zurecht kommen wird, muss sich erst zeigen. Und ein unbequemes Kroatien sofort im Eröffnungsspiel ist sicherlich eine harte Nuss, die da gleich zu Beginn geknackt werden muss.

Mexiko spielte eine ganz schwache WM-Qualifikation

Trotz alledem ist von allen möglichen vier Wett-Tipps der Gruppensieg der Gastgeber natürlich am wahrscheinlichsten. Zwei Mal sind Brasilien und Kroatien bereits aufeinandergetroffen, gewonnen haben die Europäer noch nicht gegen die Selecao. Bei der WM 2006 in Deutschland feierte Brasilien in der Vorrunde einen knappen 1:0-Sieg. Die Kroaten spielten eine solide, aber keineswegs rundum überzeugende WM-Qualifikation und mussten Belgien deutlich den Vortritt lassen. Auch die Play-offs gegen Island waren mit 0:0 und einem 2:0 zu Hause eine enge Sache. Noch schwerer tat sich Mexiko in der Quali – um nicht zu sagen: Man enttäuschte auf der ganzen Linie, landete hinter Gruppensieger USA, Costa Rica und Honduras nur auf dem vierten Rang. Immerhin gab es dann in den Interkontinentalen Play-offs gegen Neuseeland in der Summe von Hin- und Rückspiel einen deutlichen 9:3-Erfolg.

Direkte Vergleiche sprechen klar für die Selecao

Für die Mexikaner spricht, dass sie der Selecao schon so manches Mal ein Bein stellen konnten. Beim Confed Cup 2005 und 1999 etwa setzte sich El Tri mit 1:0 und 4:3 durch, ein Freundschaftsspiel 2012 gewann Mexiko ebenso mit 2:0. Doch bei einer Fußball-WM behielt stets Brasilien in den direkten Duellen die Oberhand. Die Bilanz lautet hier: drei Spiele, drei Siege für die Südamerikaner, die zudem kein einziges Gegentor gegen die Mexikaner kassierten. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Brasilien auch gegen Kamerun im direkten Vergleich mit 3:1 Siegen vorne liegt. Insofern sind Wetten auf den Gruppensieg des Gastgebers sicherlich am sinnvollsten.

Buchmacher mybet und Ladbrokes bieten aktuell die Topquoten

Unser Quoten-Vergleich in Kooperation mit OpenOdds.com bringt ans Licht, dass bei mybet derzeit die besten Quoten zu holen sind. Für Brasiliens Gruppensieg liegt selbige bei 1,25 – unsere klare Wettempfehlung. Die besten Außenseiterchancen hat derweil sicherlich Kroatien, denn im Direktvergleich gegen Mexiko liegen die Kroaten 2:1 vorne, wenngleich die WM in Brasilien wegen der klimatischen Bedingungen Mexiko noch Pluspunkte bringen dürfte. Der Quotenvergleich jedenfalls sieht ein Kopf-an-Kopf-Rennen. 10,00 gibt es für Platz eins der Kroaten, 9,50 für einen mexikanischen Sieg in der Gruppe A. In beiden Fällen wäre der Buchmacher Ladbrokes der Bookie eurer Wahl. Für die faustdicke Überraschung, dass Kamerun Platz eins ergattert, liegt die Wettquote derweil bei stolzen 29,00 beim Buchmacher bwin.

Jetzt den den wettanbietern

Erfahrungsbericht schreiben

Deine Bewertung: